ZUGFeRD - mit proDoppik zur eRechnung

„ZUGFeRD“ heißt das bildhafte Schlagwort, mit dem sich kommunale Verwaltungen derzeit im Zuge der Einführung der eRechnung beschäftigen.

Vereinfacht gesagt handelt es sich bei ZUGFeRD um die Bezeichnung für das gemeinsame, übergreifende Datenformat für den Austausch elektronischer Rechnungen zwischen Unternehmen, Behörden und Verbrauchern, ohne dass diese Rechnungen in weiteren Schritten ausgelesen oder verarbeitet werden müssen. Entwickelt wurde es von FeRD (Forum elektronische Rechnungen Deutschland), der 2010 gegründeten, nationalen Plattform von Verbänden, Ministerien und Unternehmen. Seit Oktober 2014 stellt FeRD die finale ZUGFeRD-Spezifikation zur Verfügung.

Die eRechnung – verbindlicher Einführungstermin steht fest

Mit ZUGFeRD wird der elektronische Rechnungsaustausch schneller, einfacher und komfortabler. Durch die Einführung der eRechnung sollen Kosten reduziert werden – durch den Wegfall von Material- und Portokosten. Optimierte Prozesse sorgen für verringerte Durchlaufzeiten und mehr Effizienz. Alle kommunalen Verwaltungen sind verpflichtet, bis zum 27.11.2019 sicherzustellen, dass mit dem eingesetzten Finanzverfahren die Umsetzung der eRechnung möglich ist.

Mit proDoppik schon heute möglich

Für Anwender des kommunalen Finanzmanagements proDoppik, die bereits heute den integrierten elektronischen Workflow im Rahmen ihrer Haushaltsprozesse nutzen, ist die Einführung von ZUGFeRD keine große Sache mehr. Daher macht es Sinn, die etablierten Module schon jetzt zumindest für den klassischen Rechnungs- und Anordnungsworkflow zu nutzen: Kunden profitieren sofort von allen Vorteilen und schöpfen die Potenziale Ihrer Software optimal aus. Die frühzeitige Einführung nimmt aber auch den Termindruck vor der verpflichtenden Umsetzung für elektronische Rechnungen in 2018. FeRD meint dazu in einem Positionspapier vom 03.11.2015 auf ihrer Website: „Je früher und umfänglicher dies (die Umsetzung des Verfahrens; der Verfasser) erfolgt, desto ertragreicher sind die Effekte hinsichtlich Verwaltungseffizienz und bürokratischer Entlastung.“

Nähere Informationen oder eine Präsentation in Ihrer Verwaltung können Sie über unsere Kontaktseite anfordern. Am Mittwoch, den 16.03.2016, finden zu diesem Thema mehrere Vorführungen mit proDoppik am Messestand von H&H auf der CeBIT in Hannover statt. Besuchen Sie uns in Halle 7 auf dem Gemeinschaftsstand des DATABUND (B72).

Zu unserer Kontaktseite.

Zur Webseite von FeRD