Danke für ein erfolgreiches 2021

Die Themen „Kommunales Dokumentenmanagement“ und „Webseiten-Relaunch“ waren auch 2021 bei vielen kommunalen Verwaltungen Top Thema. Die Digitalisierung der Verwaltung und die Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes standen bei allen Projekten im Vordergrund.

Trotz aller Turbulenzen durch Corona können wir auch im vergangenen Jahr wieder über zahlreiche neue Kunden und Interessenten in fast allen Bundesländern freuen. 

Kommunale Webseiten mit iKISS

Aktuell zählt iKISS mit fast 400 Kunden und über 800 Webauftritten den Top-Systemen in Kommunen. Bei der Umsetzung neuer Internetseiten für die öffentliche Verwaltung waren vor allem ein modernes Design und die einfache Bedienung und Pflege gefragte Argumente. Mit diesen Vorteilen kann iKISS, das kommunale CMS, immer wieder überzeugen. Neben der Anwenderfreundlichkeit war Neukunden vor allem die funktionale Ausbaubarkeit mit Servicemodulen wie Mängelmelder und Bürgerbeteiligung wichtig. Ein wesentlicher Entscheidungsgrund für iKISS stelle außerdem die Verfügbarkeit von Schnittstellen zu den Zuständigkeitsfindern des jeweiligen Landes, zu Bügerinformationssystemen (OParl-Schnittstelle) und Formularservern dar. 

Microsites mit miniKISS

Webseiten für Kitas mit dem kommunalen CMS iKISS

Zur Homepage der Kita Kinnertied.

Eine tolle Möglichkeit, weitere kommunale Websites neben der Hauptseite für die Verwaltung zu erstellen, sind miniKISS-Systeme, von denen zwei bereits lizenzkostenfrei in der Basisversion enthalten sind. Die Gemeinde Uplengen im ostfriesischen Landkreis Leer hat im Dezember für seine drei Kindertagesstätten online geschaltet. Eine weitere miniKISS-Seite wird Anfang 2022 für den Jugendrat der Gemeinde erstellt. In der niedersächsischen Samtgemeinde Papenteich werden zwei der Mitgliedsgemeinden ebenfalls eine miniKISS-Seite erhalten. Alle zusammen werden im Frühjahr 2022 online gehen. In der bayerischen Stadt Wunsiedel wird zum 01.02.2022 die Musikschule an den Start gehen. 

Dokumentenmanagement: Aus d3.ecm wird d.velop documents

Als vertrieblicher Partner der d.velop public sector (ehemals Codia), bieten wir öffentlichen Verwaltungen das spezialisierte Dokumentenmanagement d.velop documents an. Die Nachfrage nach diesem Kernsystem einer digitalen Verwaltung ist ungebrochen und so freuen wir uns, dass wir im ablaufenden Jahr auch in diesem Bereich zahlreiche Interessenten von Schleswig-Holstein bis Bayern begeistern konnten, die im kommenden Jahr Ihre Projekte starten möchten.

Möchten Sie mehr erfahren oder einen Termin für eine unverbindliche Präsentation?